Über uns

Das Kunstprisma Lilienfeld wurde 1993 als „Kunst- und Kulturclub, Bez. Lilienfeld“ gegründet.

Schon in den ersten Jahren seines Bestehens stellte der Club nicht nur im Bezirk aus.

Es wurden außergewöhnliche Präsentationsmöglichkeiten gefunden, etwa im „Kunst-Express“, einem Sonderzug von St. Pölten nach Lilienfeld.

Mit der Ausstellung in Trebic (Tschechien) 1998 begannen die Auslandsausstellungen. Es folgten Lemberg (Ukraine), Mosonmagyarovar (Ungarn), Krakau (Polen), Brünn (Tschechien), Pezinok (nahe Bratislava), Györ (Ungarn), Marienbad (Tschechien), EU-Parlament Brüssel und Enschede (Niederlande).

Dazwischen wurden auch immer wieder in Wien oder in Städten in NÖ. Kunstwerke gezeigt und verschiedene Themen aufgeworfen: In Fabriken holten sich Künstler Anregungen vor Ort, die sie dann zur „Arbeitswelt in der Kunst“ umsetzten.

Dank gilt dem Gründer des Vereins, Prof. Peter Fürst, der den Verein 15 Jahre lang leitete und den Großteil der Ausstellungsmöglichkeiten im Ausland organisierte. Unter ihm wurde das Kunstprisma in den Landesverband der nö. Kunstvereine aufgenommen.

Dank gilt auch seiner Nachfolgerin Beate Länger, die bis 2013 dem Kunstprisma vorstand.

Zur Zeit hat das Kunstprisma 22 aktive Mitglieder.

Mag.a Katharina Kölbl, Obfrau